Zum Inhalt springen
Startseite " Staatsführung

Governance

ESG_G_stratecta

Das "G" von ESG der ESRS (aktualisiert)

Das "G" für "Governance" steht für kontrollierte und transparente Unternehmensführung und umfasst Themen, die eine nachhaltige Unternehmensführung unterstützen, wie z.B. Unternehmenswerte oder Führungs- und Kontrollprozesse. Die ESRS (European Sustainability Reporting Standards) Exposure Drafts definieren auf einer sehr detaillierten Ebene die zukünftigen Berichtsanforderungen der CSRD. Unten... 

Verhaltenskodex stratecta

ESG-Themen, die in einen Verhaltenskodex aufgenommen werden sollten

Ein Verhaltenskodex ist eine Reihe von Regeln und Vorschriften, die das Verhalten der Mitarbeiter an einem Arbeitsplatz regeln. Der Kodex legt Grundsätze fest, nach denen die Beschäftigten handeln und ihre Arbeitskraft durch richtige Entscheidungen verbessern sollten. Er ermöglicht es den Arbeitnehmern zu verstehen, was akzeptabel ist und was nicht... 

IT-Outsourcing stratecta

Bewertung von IT-Service-Levels bei einem IT-Outsourcing

Bei einem IT-Outsourcing müssen der Outsourcer und der Dienstleister (das Unternehmen, das die Aufgaben und die Hardware übernimmt) ein gemeinsames Verständnis über 1. den Umfang des Outsourcings (vorhandene Hardware- und Softwarelandschaft) und 2. Die Service-Levels für die Erbringung der Dienstleistungen. Die IT-Landschaft kann... 

SES stratecta

Grundsätze des Stakeholder-Managements

Zu den Methoden der Stakeholder-Beteiligung gehören Umfragen (z. B. bei Lieferanten, Kunden oder Arbeitnehmern), Fokusgruppen, Gemeinschaftspanels, Unternehmensberatungsgremien, schriftliche Kommunikation, die Nutzung von Gewerkschaftsstrukturen und andere Mechanismen. Erfolgreiches Engagement hängt davon ab, dass man versteht, warum man sich engagiert (der Zweck), worüber man sich engagiert (der Umfang) und wer... 

Kontrolle stratecta

Klassisches Beteiligungscontrolling in einem Konzern

Das Beteiligungscontrolling in einem internationalen Konzern kann über das Berichtswesen oder das Cash Management ausgeübt werden. Der Umfang und die Steuerung des Beteiligungscontrollings definieren die Handlungsmöglichkeiten und den Handlungsspielraum der Tochtergesellschaften. Das Beteiligungscontrolling für eine Tochtergesellschaft verfolgt die Strategieumsetzung und reduziert Risiken. Cash Management für das Investitionscontrolling Die Überwachung der... 

Finanzen stratecta

Organisation der Finanzabteilung in KMUs

In kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) werden verschiedene buchhalterische und finanztechnische Aufgaben in der Regel vom Finanzleiter wahrgenommen. Während in großen Unternehmen diese Aufgaben unter verschiedenen Zuständigkeiten aufgeteilt sind, werden sie in KMUs oft in der Finanzabteilung gebündelt. Die Finanzabteilung eines KMU setzt sich daher häufig aus diesen... 

Struktur stratecta

7 Gründe, warum Unternehmen Struktur brauchen (im Home Office)

Das Element der Struktur ist für jedes Unternehmen von größter Bedeutung, insbesondere für ein Unternehmen, das die Arbeit im Home-Office anbietet. Im Wesentlichen umfasst die Organisationsstruktur formelle und informelle Verfahren und Richtlinien, die ein Unternehmer nutzen kann, um alle Abläufe im Home-Office zu steuern. Viele Unternehmen, die von zu Hause aus arbeiten, setzen jedoch keine... 

Buchhaltung stratecta

Buchhaltungstrends für internationale Unternehmen

Das Rechnungswesen muss sich heute nicht nur mit der Erfassung finanzieller Informationen befassen, sondern auch mit nicht-finanziellen Informationen, Controlling, IT und Prozessthemen, um den verschiedenen Stakeholdern valide und aussagekräftige Ist- und Plandaten zur Verfügung stellen zu können. Die zunehmende Komplexität soll zu mehr Transparenz führen, aber das Rechnungswesen... 

stratecta timetogo

Warum zwei Funktionsperioden ausreichend sind

Für alle Organisationen liegt der Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg in der Identifizierung und Kultivierung einer starken Führung. Ohne starke Manager, die in der gesamten Organisation verankert sind, kann das gesamte Unternehmen stagnieren und nicht das Versprechen seines Auftrags erfüllen. Aber wie viele Funktionsperioden soll ein Manager im Amt bleiben?...