Zum Inhalt springen
Startseite " Blog " Künstliche Intelligenz " Vor- und Nachteile von AI-generierten Chatbots

Vor- und Nachteile von AI-generierten Chatbots

Mit der Zunahme von KI-Systemen wie ChatGPT sind auch KI-generierte Chatbots immer beliebter geworden. Sie werden vor allem für den Kundenservice und im Marketing eingesetzt, um die Leistung von Kampagnen zu verbessern. Ich bin sicher, dass Sie bereits mit einigen dieser Bots auf verschiedenen Websites interagiert haben. Wie jedes Produkt haben auch Bots eine positive und eine negative Seite. Schauen wir uns die Vor- und Nachteile der Verwendung dieser KI-generierten Systeme an.

Das Konzept hinter KI-generierten Chatbots verstehen: KI-generierte Chatbots sind Softwareanwendungen, die künstliche Intelligenz und natürliche Sprachverarbeitung nutzen. Sie simulieren menschliche Unterhaltungen mit Kunden und können allgemeine Fragen zu einer Dienstleistung oder einem Produkt beantworten. Darüber hinaus können sie dem Kunden je nach ihrer Programmierung bei verschiedenen Aufgaben helfen, z. B. bei der Buchung von Terminen, der Aktualisierung von Daten und der Abwicklung von Zahlungen. Heute sind sie in verschiedene Plattformen integriert, darunter Websites, soziale Medien und Messaging-Anwendungen. Ihr Ziel ist es, den Kunden rund um die Uhr zu unterstützen, ohne dass ein Mensch eingreifen muss.

5 Vorteile eines AI-generierten Chatbots

Im folgenden Abschnitt werden wir die Vorteile erörtern, die Sie durch den Einsatz von Chatbots für Ihr Unternehmen erzielen können.

1. Leicht verfügbar

Im Gegensatz zum menschlichen Support sind Chatbots rund um die Uhr verfügbar und geben Kunden innerhalb von Sekunden eine Antwort. Unabhängig davon, wann sie dem Unternehmen eine Nachricht senden, erhalten sie schnell eine Antwort. Dies führt zu einer höheren Kundenzufriedenheit, insbesondere wenn die bereitgestellten Informationen hilfreich sind.

2. Besseres Engagement

Da sie rund um die Uhr erreichbar sind, können sie mit den Besuchern der Website und den Followern der sozialen Medien in Echtzeit kommunizieren. Wenn Ihnen jemand um 3 Uhr nachts von einem anderen Kontinent mit einer anderen Zeitzone aus eine Nachricht schickt, erhält er trotzdem eine Antwort. Das steigert das Engagement für Ihre Inhalte, da die Kunden länger auf der Website bleiben. All dies wiederum fördert den Verkauf und verbessert die Suchmaschinenoptimierung einer Website.

3. Verbesserte Datenerhebung

Wenn Sie online Daten über Ihr Publikum sammeln möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die gebräuchlichste ist die Erfassung der persönlichen Daten, einschließlich Name, E-Mail-Adresse und wahrscheinlich auch Standort, je nach Verwendung. Dieser Prozess kann sich wiederholen und für Menschen hektisch sein.

Mit diesen Bots, die in die CRM-Systeme integriert sind, können Sie diese Informationen leicht erhalten. Noch besser: Sie können Bots mit künstlicher Intelligenz einsetzen, um Kunden nach ihren Vorlieben zu fragen. Auf diese Weise können Sie Ihre Dienstleistungen und Produkte innerhalb kurzer Zeit an die Bedürfnisse der Kunden anpassen.

Auch für Universitäten gibt es positive Auswirkungen: Siehe diesen informativen Leitfaden über den ethischen Einsatz von KI für Studenten.

Dieser umfassende Leitfaden bietet:

  • Aktuelle Statistiken über den aktuellen Stand der KI an Hochschulen, wie Einrichtungen und Studierende künstliche Intelligenz derzeit nutzen
  • KI verbessert die Sicherheit auf dem Campus mit Videoanalyse, Gesichtserkennung und Erkennung von Anomalien für schnellere Reaktionen.
  • Ein Überblick über gängige KI-Tools, die an Universitäten eingesetzt werden, und ihre Grenzen als Studieninstrument
  • Gegenwärtig geltende Strafen und Sanktionen für Betrug mit Hilfe von KI
  • Eine Checkliste mit Fragen, die Sie sich vor, während und nach einem Auftrag stellen sollten, um eine ethische Nutzung sicherzustellen

Einige der wichtigsten Fakten sind:

  • 68 % der Studierenden geben an, dass sich der Einsatz von KI positiv auf ihre akademischen Leistungen ausgewirkt hat.
  • Pädagogen, die KI-Tools verwenden, geben an, dass die Technologie den Benotungsprozess um bis zu 75 % beschleunigt.

4. Reduzierte Kosten

Wie viel geben Sie für Ihr Kundenserviceteam aus? Neben den Gehältern müssen Sie auch für die Ausrüstung der Mitarbeiter sorgen, was sehr kostspielig sein kann. Der Grund dafür ist, dass die Betreuung einzelner Kundenprobleme in großem Umfang mehr Arbeitskräfte erfordert.

Durch den Einsatz von Bots kann Ihr Unternehmen mehrere Instanzen der menschlichen Interaktion abwickeln. Das bedeutet, dass Sie weniger Mitarbeiter für die Arbeit benötigen und letztlich weniger Geld ausgeben. Das kann aber auch ein Nachteil sein, denn es bedeutet, dass die Bots die Arbeitsplätze der Menschen übernehmen.

5. Spricht die meisten Menschen an

Im Internetzeitalter bevorzugen mehr Menschen das Chatten und Simsen als das Telefonieren. Mit den Millennials und der Generation Z an der Spitze haben sich mehr Menschen an das Chatten als an das Telefonieren gewöhnt. Wenn Sie Bots in Ihrem Unternehmen einsetzen, können Sie besser mit Kunden der neuen Generation in Kontakt treten und sie davon abhalten, zu Ihren Konkurrenten zu wechseln.

3 Nachteile eines AI-generierten Chatbots

Da alles zwei Seiten hat, sind hier die Nachteile der Verwendung von Chatbots.

1. Kann eine Bedrohung für die Datensicherheit darstellen

Nach der Erfassung der Audience-Daten sind Sie als Unternehmen dafür verantwortlich, dass die Daten sicher sind. Die Daten sollten sicher von Ihrem ausgewählten Bot an das CRM-System übertragen werden. Neben der Übertragung müssen die Daten auch sicher gespeichert werden. Da sich das Internet jedoch ständig verändert, wirft der Einsatz dieser Bots ethische und rechtliche Fragen zum Schutz der Kundendaten und der Privatsphäre auf.

2. Kann menschliche Emotionen nicht nachvollziehen

Auch wenn die Bots mit künstlicher Intelligenz und natürlichem Sprachgebrauch arbeiten, sind sie dennoch Codes. Als solche sind sie nicht in der Lage, die Emotionen oder Frustrationen der Nutzer vollständig zu verstehen. Sie können nicht angemessen erkennen, ob der Kunde glücklich, traurig oder verärgert über den Service ist.

Wenn Sie z. B. eine Einrichtung für psychische Gesundheit betreiben und einen Kundendienst-Bot haben, könnten sehr ausdrucksstarke Nutzer nicht gut mit dem Bot kommunizieren. Dies kann dazu führen, dass der Bot als emotional unsensibel erscheint und sich negativ auf den Ruf Ihrer Marke auswirkt.

3. Kann ungenau sein

Wie bereits festgestellt, sind Chatbots Maschinen. Sie bieten zwar schnell Lösungen an, aber es sind nicht immer die richtigen Antworten. Wenn Sie ein Online-Ressourcenzentrum für Bildung haben, kann es sein, dass der von Ihnen gewählte Chatbot nicht die richtigen Details hat. Nehmen wir an, jemand recherchiert über die Auswirkungen von übermäßigem Alkoholkonsum und möchte forschungsgestützte Informationen. Ihr Chatbot liefert möglicherweise keine genauen Zitate, was sich auf das Engagement auswirkt.

Die Zukunft von AI-generierten ChatBots

Der Markt für diese Chatbots mit künstlicher Intelligenz ist von 2,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 auf über 9,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2024 angewachsen. Angesichts dieses riesigen Marktes verbessern die Softwareentwickler die Chatbots-Systeme ständig, um sie an verschiedene Kunden und Branchen anzupassen.

Weitere Gründe für das Wachstum sind die teuren Betriebskosten des 24/7-Kundensupports und der technologische Fortschritt. ChatGPT beispielsweise verwendet einen Generative Pre-Trained Transformer (GPT) und ist in der Lage, menschenähnliche Texte auszugeben. Das System begann mit GPT-3, wurde aber laufend aktualisiert und ist jetzt beim GPT-4-Modellselektor angelangt. Es ist schneller und genauer und verspricht, den Kunden eine nahtlose Erfahrung zu bieten.

Die Zukunft ist KI. Diese Bots entwickeln sich schnell weiter und werden immer vielfältiger und leistungsfähiger. Sie sind zwar heute noch nicht perfekt, aber in 10 Jahren werden sie dem Menschen sehr viel ähnlicher sein. Sie werden in der Lage sein, mit Bildern, Videos und Tönen zu jonglieren. Das wird sicherstellen, dass sie verschiedene Kunden in unterschiedlichen Anwendungen und Branchen ansprechen.

Quantexa hat kürzlich einen Leitfaden zum Thema "The Role of AI in Decision-Making: A Business Leader's Guide" veröffentlicht. Der datengestützte Leitfaden befasst sich mit: 1. Einen Überblick über die Entwicklung von KI, 2. Ein statistischer Blick auf den aktuellen Stand der KI-Nutzung in Unternehmen, 3. wie verschiedene Sektoren KI zur Leistungssteigerung nutzen, 4. 10 Wege, wie KI Führungskräften helfen kann, bessere Entscheidungen zu treffen und 5. Die Risiken der KI.

Schwierige Entscheidungen zu treffen, ist wohl einer der wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Unternehmens. Sie können den Unterschied zwischen einem Quartal mit schwarzen Zahlen oder einer Periode finanzieller Unsicherheit ausmachen. Und auch wenn Sie diese Art von Entscheidungen niemals vollständig automatisieren wollen, kann KI zur Unterstützung des Prozesses von großer Bedeutung sein.

Schnelle Tipps zur Verbesserung Ihrer Chatbot-Erfahrung mit künstlicher Intelligenz

Hier sind einige Tipps, um die Erfahrung des Kunden mit dem Chatbot zu verbessern

Erlauben Sie menschlichen Agenten die Übernahme von Konversationen

Chatbots sind zwar effektiv und großartig, aber sie sind anfällig für Fehler, insbesondere wenn Emotionen im Spiel sind. Sie können Kunden nur bis zu einem gewissen Grad helfen. In solchen Fällen müssen Sie es menschlichen Supportmitarbeitern ermöglichen, die Kontrolle über das Gespräch zu übernehmen und den Kunden hilfreiche Einblicke zu geben. Außerdem können Sie den Bot schulen und ihm verständlich machen, wann es an der Zeit ist, einen Kunden mit einem menschlichen Kundenbetreuer zu verbinden. So können Sie Ihren guten Ruf wahren.

Da 78 Prozent der britischen Verbraucher auch bei Einsatz von Technologie immer noch mit einem Menschen sprechen wollen, ist es wichtig, den Chatpot mit einer menschlichen Schnittstelle einzurichten. Ein umfassender Leitfaden bietet den Lesern über 40 Fakten und Zahlen zu KI für Unternehmen, die Folgendes abdecken:

  • Eine ausführliche Einführung in die künstliche Intelligenz, ihre verschiedenen Arten und häufige Missverständnisse
  • Die Auswirkungen der KI-Technologie auf den Kundenservice
  • Praktische Ratschläge zur Schaffung von KI-integrierten Prozessen
  • Tipps zur Gestaltung einer starken Customer Journey
  • Häufige Herausforderungen bei der Umsetzung und wie man sie bewältigt

Wähle Gefühle für deinen Bot

Kunden sind leicht frustriert, wenn sie merken, dass sie mit Bots chatten. Um dies zu minimieren, sollten Sie Ihrem Bot ein Gefühl geben. Die meisten Bots haben Einstellungen für Emotionen, bei denen Sie auswählen können, welche Emotion verwendet werden soll. Je mehr er neue Szenarien lernt, desto besser wird er im Umgang mit verschiedenen Situationen und Emotionen.

Machen Sie sie gesprächiger

Der Mensch ist von Natur aus ein soziales Wesen. Das bedeutet, dass sie sich bei einer Unterhaltung besser fühlen. Sie können den Bot gesprächiger machen und mehr Smalltalk hinzufügen, um die Momente aufzulockern. Verwenden Sie dazu verbesserte Prozessoren für natürliche Sprache.

Schlussfolgerung

Wie Sie sehen können, haben KI-generierte Chatbots zwei Seiten, die Vor- und die Nachteile. Sie haben den Bereich Kundenservice und Nachrichtenübermittlung revolutioniert und leisten großartige Arbeit. Sie können zwar nicht perfektioniert werden, aber sie können verbessert werden, um den Kunden besser zu dienen. So oder so sind sie die Zukunft der Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden. Sie müssen in hochwertiges NLP investieren, um sicherzustellen, dass die Bots wie erwartet funktionieren. Außerdem sollten Sie einige Kundenbetreuer bereithalten, die einspringen können, wenn Ihr Bot den Stecker zieht.

Verwandte Links:

Kommentare

  1. Tolle Aufschlüsselung der Vor- und Nachteile von KI-generierten Chatbots! Es ist hilfreich, alle Seiten der Debatte so klar dargelegt zu sehen. Weitere Einblicke in die KI-Technologie finden Sie auf gptdeutsch.com. Vielen Dank für die tolle Lektüre!

  2. Ich möchte nur sagen, dass Ihr Artikel so überraschend ist.
    Die Klarheit in Ihrem Beitrag ist einfach schön und
    ich kann annehmen, dass Sie ein Experte auf diesem Gebiet sind.
    Nun, mit Ihrer Erlaubnis, erlauben Sie mir, Ihren RSS-Feed zu bekommen, um
    um über die nächsten Beiträge auf dem Laufenden zu bleiben. Vielen Dank und bitte machen Sie weiter so
    erfreuliche Arbeit.

Eine Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

Georg Tichy

Georg Tichy

Georg Tichy ist Unternehmensberater in Europa mit den Schwerpunkten Top-Management-Beratung, Projektmanagement, Corporate Reporting und Fundingsupport. Dr. Georg Tichy ist auch Trainer, Dozent an Universitäten und Berater zu aktuellen wirtschaftlichen Themen. Kontaktieren Sie mich oder buchen Sie einen TerminAutorbeiträge anzeigen