Zum Inhalt springen
Startseite " Blog " Cash Flow " Wie Sie Ihr ESG-Rating starten

Wie Sie Ihr ESG-Rating beginnen

Unternehmen sind soziale Organisationen, die einen Zweck verfolgen. Lange Zeit war dieser Zweck kapitalorientiert. Dementsprechend sind die meisten Unternehmensbewertungsmodelle Cashflow-orientiert und zeigen die Investitionsrendite aus der Sicht des Eigentümers. Der Gesamtwert eines Unternehmens setzt sich jedoch aus finanziellen, sozialen, ökologischen und Governance-bezogenen Werten zusammen. Das heißt, um den Wert eines Unternehmens in Wirtschaft und Gesellschaft zu berechnen, müssen alle Wertdimensionen in eine Berechnung einbezogen werden. Dementsprechend müssen die Unternehmensbewertungsmodelle (ESG-Ratings) erweitert werden und alle Wertdimensionen in die Bewertung einfließen.

Werte

Die folgenden Wertedimensionen (ESG-Ratingdimensionen) bilden die Grundlage der Bewertung: Wirtschaft, Soziales, Umwelt und Governance. Diese Wertedimensionen ermöglichen eine gesamtunternehmerische Sicht auf das Unternehmen und bieten die Möglichkeit, ein Unternehmen umfassend zu analysieren:

  • Die Wertedimension "Ökonomie" beschreibt und bewertet die finanzielle nachhaltige Leistung eines Unternehmens.
  • Die Wertedimension "Soziales" beschreibt und bewertet die internen und externen mitarbeiterbezogenen Unternehmensaktivitäten sowie die Unternehmenskultur, insbesondere in Bezug auf aktuelle gesellschaftliche Themen (z.B. Frauenquote, Beschäftigung von über 50-Jährigen, usw.).
  • Die Wertedimension "Umwelt" beschreibt und bewertet den Umgang des Unternehmens mit den natürlichen Ressourcen, insbesondere den ressourcenschonenden und energieeffizienten Einsatz der Produktionsfaktoren.
  • Die Wertedimension "Governance" beschreibt und bewertet die Qualität der Einhaltung von Verhaltensregeln und Gesetzen durch ein Unternehmen. Diese prozessorientierte Wertedimension beurteilt, ob sich ein Unternehmen eine adäquate Organisationsform mit entsprechenden Regeln gegeben hat und ob es sich im Rahmen der geltenden Gesetze im In- und Ausland bewegt.

Bewertung

Der Nutzen und die ESG-Faktoren werden für jede Wertedimension getrennt bewertet, wobei die folgenden Merkmale in jeder der vier Wertedimensionen bewertet werden (siehe auch den Fragebogen hier):

  1. Entwicklung der Nachhaltigkeitskennzahlen über die letzten drei Jahre: Die Kennzahlen sind auf die jeweilige Wertedimension fokussiert und bewerten die nachhaltige Entwicklung sowie den Nutzen für das Unternehmen und die Gesellschaft im weiteren Sinne.
  2. Nachhaltige Maßnahmen und Initiativen (weiche Faktoren): Die Maßnahmen und Initiativen bewerten die Anzahl und Qualität der Maßnahmen, die zur Steigerung oder Verbesserung der nachhaltigen Entwicklung im Unternehmen oder für die Gesellschaft ergriffen wurden.
  3. Qualität der Nachhaltigkeitsdokumentation und -berichterstattung: Die Qualität der Berichterstattung und Dokumentation wird anhand der veröffentlichten Nachhaltigkeitsinformationen beurteilt (Umfang, integrierter Bericht oder separater Nachhaltigkeitsbericht, nach welchen internationalen Vorschriften wurde der Bericht erstellt, etc.)
  4. Die wirtschaftliche Relevanz des Unternehmens: Das Kriterium der ökonomischen Relevanz bewertet die finanziellen, sozialen und umwelt- und governance-relevanten "Dividenden" des Unternehmens an die Stakeholder der jeweiligen Wertdimension. Die "Dividende" eines Unternehmens wird also nicht nur durch die Gewinnausschüttungen eines Unternehmens definiert, sondern auch durch die Renditen, die das Unternehmen in allen vier Wertedimensionen erzielt:
  5. Dividende Wert Dimension Wirtschaft: Definiert den finanziellen Wert des Unternehmens, indem die an die Eigentümer ausgeschüttete Dividende bewertet wird.
  6. Dividend Value Dimension Social: Definiert den sozialen Wert des Unternehmens, indem die an die Mitarbeiter und die Gesellschaft (Stakeholder) ausgeschüttete Dividende bewertet wird.
  7. Dividende Wert Dimension Umwelt: Definiert den ökologischen Wert des Unternehmens durch die Bewertung der Dividende, die an die Umwelt und die Gesellschaft (Stakeholder) ausgeschüttet wird.
  8. Dividende Wert Dimension Governance: Definiert den Governance-Wert des Unternehmens, indem die an die Gesellschaft (Stakeholder) ausgeschüttete Dividende bewertet wird (z. B. Vermeidung von Korruption).

Die der Bewertung zugrundeliegenden Indikatoren sind nachhaltigkeitsorientiert und können aus veröffentlichten Nachhaltigkeitsberichten (die z.B. nach den Grundsätzen der Global Reporting Initiative erstellt werden) ausgewertet werden. Für jeden Indikator wurde eine Bewertungsregel festgelegt, die sich auf die nachhaltige, wirtschaftliche und soziale Relevanz konzentriert.

Bewertung

Das Bewertungskonzept für ein ESG-Rating ist ein gesamtunternehmerisches Bewertungskonzept und ermittelt nicht nur den Nutzen (Dividende) für einen am Kapital beteiligten Aktionär, sondern bewertet den Nutzen und die Nachhaltigkeit des Unternehmens in allen Wertdimensionen für das Unternehmen selbst und für die jeweiligen Stakeholder.

Der wirtschaftliche und soziale Wert eines Unternehmens wird wie folgt berechnet:

  • + bewerteter Nutzen und bewertete Nachhaltigkeit der Wertedimension Wirtschaft
  • + bewerteter Nutzen und bewertete Nachhaltigkeit der Dimension Sozialer Wert
  • + bewerteter Nutzen und bewertete Nachhaltigkeit der Wertedimension Umwelt
  • + bewerteter Nutzen und bewertete Nachhaltigkeit der Wertedimension Governance

= wirtschaftlicher und sozialer Wert des Unternehmens (Gesamtwert)

Conclusio

Eine Bewertung muss nach einem standardisierten Bewertungsverfahren in all seinen Wertedimensionen (Wirtschaft, Soziales, Umwelt und Governance) durchgeführt werden. Durch die Bewertung der Marktpositionierung, des wirtschaftlichen Umfelds, der Umweltauswirkungen, der Entwicklung der Humanressourcen, der Positionierung in der Gesellschaft, der finanziellen Parameter wie Ertragskraft und Planungsqualität sowie der Governance-Themen wie Korruption wird die Unternehmensinformation für Investoren und Stakeholder verbessert. Gleichzeitig wird die Möglichkeit geschaffen, umfassend über die Leistung des Unternehmens zu kommunizieren.

Die Kennzahlen, auf denen die Bewertung beruht, sollten in einem Unternehmensbericht (Finanzberichte und Nachhaltigkeitsberichte) ausgewiesen werden. Wenn Unternehmen keine Daten veröffentlichen, hat dies automatisch negative Auswirkungen auf den Unternehmenswert. Denn auch für die Bewertung ist es wesentlich, ob bzw. in welcher Form ein Unternehmen Nachhaltigkeitsdaten veröffentlicht. Kontaktieren Sie uns , um Ihr ESG-Rating zu starten.

Verwandte Links:

nv-author-image

Georg Tichy

Georg Tichy ist Unternehmensberater in Europa mit den Schwerpunkten Top-Managementberatung, Projektmanagement, Corporate Reporting und Fundingsupport. Dr. Georg Tichy ist auch Trainer, Dozent an Universitäten und Berater zu aktuellen wirtschaftlichen Themen. Kontaktieren Sie mich oder buchen Sie einen Termin.