Zum Inhalt springen
ESG_S_stratecta

Das "S" von ESG der ESRS (aktualisiert)

Das "S" für "Social" in den ESRS steht für die soziale Verantwortung von Unternehmen und umfasst Aspekte wie Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Vielfalt oder soziales Engagement. Die ESRS (European Sustainability Reporting Standards) Exposure Drafts definieren auf einer sehr detaillierten Ebene die zukünftigen Berichtsanforderungen der CSRD. Unten finden Sie eine... 

ESG_E stratecta

Das "E" von ESG der ESRS (aktualisiert)

Das "E" für "Environment" steht für Umweltschutzmaßnahmen im Hinblick auf Klimaschutz und Klimawandel, die Umweltbelastungen reduzieren, Treibhausgasemissionen vermeiden oder die Energieeffizienz verbessern. Die ESRS (European Sustainability Reporting Standards) Exposure Drafts definieren auf einer sehr detaillierten Ebene die zukünftigen Berichtsanforderungen des CSRD.... 

nachhaltigkeitsorientierte Kredite stratecta

Nachhaltigkeits-bezogene Darlehen

Wenn Sie Ihr Unternehmen in eine nachhaltige Organisation umwandeln, indem Sie eine ehrgeizige Nachhaltigkeitsstrategie festlegen und/oder Ihr externes Nachhaltigkeitsrating verbessern, sind Sustainability Linked Loans eine Untersuchung wert. Sustainability-Linked Loans schaffen Anreize für die Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen, indem die Zinsmarge an die Verbesserung des ESG-Scores des Unternehmens oder an die... 

ETF stratecta

ESG-ETF und SFDR

ETFs werden in der Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzinstrumente (SFDR) nicht ausdrücklich erwähnt, da sie unter Investmentfonds subsumiert werden. Die Artikel 8 und 9 der Offenlegungsverordnung enthalten jedoch Bestimmungen zu ETFs und definieren, wann ein ETF nachhaltig ist. SFDR Artikel 8: Wenn ein Finanzprodukt neben anderen Merkmalen die... 

ESG-Berichterstattung stratecta

Umfang von CSRD, Taxonomie, Corporate Due Diligence und NFRD

Dieser Artikel fasst den Anwendungsbereich der Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (CSRD), der Taxonomieverordnung, der Sorgfaltspflicht für nachhaltige Unternehmen und der Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung zusammen. CSRD (Corporate Sustainability Reporting Directive) Fristen für die Umsetzung durch Unternehmen: 1. Januar 2024 für Unternehmen, die bereits der NFRD unterliegen (Berichterstattung in... 

ESG-Dokumentation stratecta

Dokumentation von ESG-Präferenzen bei Banken

Aus den aktuellen EU-Verordnungen und den spezifischen Änderungen der ESG-Präferenzen in den Delegierten Verordnungen von MiFID II und den Leitlinien der ESMA ergibt sich die Anforderung, die Nachhaltigkeitsfaktoren/-risiken in den internen Richtlinien und Verfahren zu dokumentieren. Und der erweiterte Auswahlprozess (erweitert um ESG-Faktoren/Risiken) muss... 

Klima_Veränderung stratecta

Governance-bezogene Berichterstattung zum Klimawandel

In dem Vorschlag für eine Richtlinie über die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (CSRD) wird die EFRAG als technischer Berater der Europäischen Kommission benannt, der Entwürfe für Europäische Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung ("ESRS") liefert. EFRAG wurde von Kommissar McGuinness im Mai 2021 aufgefordert, vorläufige Arbeitsmethoden im Projektmodus einzuführen, um mit der technischen Entwicklung von... 

Zukunftskompetenzen stratecta

Qualifikationen, die Sie für die Zukunft der Arbeit benötigen

Fernarbeit hat für jeden eine riesige Liste von Möglichkeiten eröffnet. Es gibt einen riesigen Pool von Arbeitgebern, die Fernarbeitskräfte in verschiedenen Bereichen wie digitales Marketing, Informatik und Vertrieb suchen. Untersuchungen von Emsi zeigen, dass einige der am schnellsten wachsenden Berufe im Tech-Sektor, im Gesundheitswesen und im Vertrieb angesiedelt sind. In... 

Verhaltenskodex stratecta

ESG-Themen, die in einen Verhaltenskodex aufgenommen werden sollten

Ein Verhaltenskodex ist eine Reihe von Regeln und Vorschriften, die das Verhalten der Mitarbeiter an einem Arbeitsplatz regeln. Der Kodex legt Grundsätze fest, nach denen die Beschäftigten handeln und ihre Arbeitskraft durch richtige Entscheidungen verbessern sollten. Er ermöglicht es den Arbeitnehmern zu verstehen, was akzeptabel ist und was nicht... 

Taxonomie stratecta

Wie sich die Taxonomieverordnung auf Ihr Unternehmen auswirkt

Ab 2023 müssen große Unternehmen im Sinne der CSRD (Corporate Sustainability Reporting Directive) und ab dem 1. Januar 2026 kleine und mittlere Unternehmen börsennotierter Gesellschaften in den Lagebericht Informationen aufnehmen, die für das Verständnis der Nachhaltigkeitsauswirkungen der Unternehmenstätigkeit und der Auswirkungen der Nachhaltigkeit... 

gestresste Frau bei der Arbeit

Die Hauptgründe, warum Menschen ihren Job kündigen

Nach Angaben des Bureau of Labor Statistics werden im Jahr 2021 mehr als vier Millionen Amerikaner ihren Arbeitsplatz aufgeben. Menschen entscheiden sich aus einer Vielzahl von Gründen dafür, ihren Beruf aufzugeben. Ein Arbeitnehmer kann ausgebrannt, gelangweilt oder frustriert von seiner Arbeit sein. Andererseits können persönliche Faktoren eine Karriere erzwingen... 

Doppelte Materialität stratecta

Doppelte Wesentlichkeit in der nicht-finanziellen Berichterstattung

Das Konzept der doppelten Wesentlichkeit wurde in den Leitlinien zur nichtfinanziellen Berichterstattung der Europäischen Kommission erwähnt. Er lautet wie folgt: Ein Unternehmen soll "Informationen in dem Umfang zur Verfügung stellen, der für das Verständnis der Entwicklung, der Leistung und der Lage des Unternehmens erforderlich ist". Dies ist die Outside-in-Sicht, d. h. die Beschreibung, wie Branchentrends (z. B. E-Mobilität,...